Bezirkskarte

Unterland Ostalb Stuttgart Neckar-Fils Albschwarzwald Oberschwaben Badischer Schach
		verband Karte

Aktuelles von der WEM 2011

Partien, die zweite

Donnerstag, 22. September 2011

noch ein paar weitere Korrekturen bei den Partien des Meisterturniers… Wenn die Spieler nur komplett und v.a. leserlich schreiben würden :-)

Partien

Dienstag, 13. September 2011

Bei der Eingabe der Partien von Meister- und Kandidatenturnier sind einige Fehler aufgetreten. Die meisten davon hat Boris Latzke entdeckt und übermittelt - vielen Dank dafür!

Thilo Kabisch neuer württembergischer Meister

Sonntag, 4. September 2011

Thilo Kabisch
Mit einem überzeugenden Schwarzsieg konnte Thilo Kabisch den führenden Jaroslaw Krassowizkij noch abfangen und sicherte sich den Titel in einem Fotofinish. Der punktgleiche Ufuk Tuncer gewann gegen Thomas Imhof, hatte zum Schluss allerdings zwei Buchholzpunkte weniger auf dem Konto. Damit wurde er Zweiter, denn Frank Amos, der bei einem Sieg gegen Albrecht Weidel auch noch Chancen gehabt hätte, remisierte recht früh und musste sich mit dem dritten Platz zufriedengeben.

Im Kandidatenturnier konnte Klaus Fuß durch einen Sieg noch nach Punkten zu Bernhard Förster aufschliessen, hatte jedoch deutlich weniger Buchholzpunkte. Dritter wurde Martin Schmidt.

Der Sk Lauffen bedankt sich bei dem Turnierleiter Thomas Wiedmann und allen Teilnehmern für den reibungslosen und angenehmen Turnierverlauf. Zum Abschluss ehrten SVW-Präsident Bernhard Mehrer und Vize Walter Pungartnik die Preisträger, und es wurden noch einige von der Stadt Lauffen gestiftete Sachpreise unter den Teilnehmern verlost.

Großmeisterliche Kommentierung gut besucht

Samstag, 3. September 2011

Am vorletzten Turniertag war Großmeister Fabian Döttling, Nummer 11 der deutschen Rangliste, bei den württembergischen Meisterschaften zu Gast und kommentierte abgeschlossene Partien des Meister- und Kandidatenturniers. Durchgehend 15 - 20 Zuschauer lauschten den Erläuterungen des für Baden-Baden spielenden Spitzenspielers, und so mancher Teilneher nutzte die Gelegenheit, sich eine Beurteilung zu seiner Partie einzuholen.

Jaroslaw Krassowizkij geht als Erster auf die Zielgerade

Samstag, 3. September 2011

In einem spannenden Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern mit Remistendenzen spielte Jaroslaw Krassowizkij auf Gewinn, und hatte Erfolg. Walter Kunz fand nicht den richtigen Weg zum Remis und verlor. Ufuk Tuncer gewann gegen Josef Gabriel und schloss zum Verfolgerfeld mit Thilo Kabisch und Frank Amos auf, die sich Remis trennten. Morgen entscheidet sich die Meisterschaft in den Partien Krassowizkij (6,5) - Kabisch (6), Tuncer (6) - Imhof (5) und Amos (6) - Weidel (4,5).

Im Kandidatenturnier konnte an den Spitzenbrettern nur Klaus Fuß seine Partie gegen Herbert Fröhling gewinnen, hier führt weiterhin Bernhard Förster mit 6,5 Punkten vor Martin Schmidt und Klaus Fuss mit 6 Punkten.

Wieder alles offen nach Runde 7

Freitag, 2. September 2011

Thilo Kabisch musste gegen Walter Kunz seine erste Niederlage einstecken. Kurz stockte den Zuschauern gegen Ende der Partie der Atem, als es nach einer Pattrettung für Kabisch in klar verlorener Stellung aussah. Doch Walter Kunz fand den Gewinnweg. Jaroslaw Krassowizkij gewann gegen Boris Latzke und Frank Amos gegen Thomas Imhof. Es führt jetzt ein Quartett von Spielern mit je fünf Punkten: Kabisch, Amos, Kunz und Krassowizkij. Auch Ufuk Tuncer und Josef Gabriel liegen nur einen halben Punkt dahinter, so dass es in den letzten zwei Runden richtig spannend wird. Morgen kommt es zu den Begegnungen Krassowizkij - Kunz und Kabisch - Amos.

Im Kandidatenturnier versteckt sich die Überrraschung des Turniers: Adrian Rausch, erst elf Jahre alt, gewann heute schon seine zweite Partie gegen erfahrene Gegnerschaft. Von ihm wird man sicher noch einiges hören.

Es führt weiter Bernhard Förster, der heute gegen Peter Steinbach remisierte.

Thilo Kabisch auf Meisterschaftskurs

Donnerstag, 1. September 2011

Nach einem Einsteller von Josef Gabriel in der Spitzenpartie kam Thilo Kabisch zum vollen Punkt. Mit einem Punkt Vorsprung führt er auch vor dem Rest des Feldes, da Walter Kunz - Frank Amos schnell mit einem Remis endete und Jaroslaw Krassowizkij Ufuk Tuncer die erste Miederlage beibringen konnte. Morgen spielt Walter Kunz gegen Thilo Kabisch. Boris Latzke gewann mit einem sehenwerten Qualitätsopfer gegen Claus Seyfried, da dieser nicht die beste Verteidigung fand, und spielt morgen gegen Jaroslaw Krassowizkij. An Brett drei spielt Frank Amos gegen Thomas Imhof, der nach einigen Siegen, zuletzt gegen Nikolas Pogan, nun an der Spitze des Feldes auftaucht.

Im Kandidatenturnier führt klar mit einem Punkt Vorsprung Bernhard Förster, der nach eigener Aussage waghalsiges Schach "wie im Alter von sechzehn Jahren" spielt. Das scheint sich zu lohnen, heute gewann er gegen Michael Schwerteck und kann dies weiter morgen gegen Peter Steinbach zeigen. Gegen seine nächsten Verfolger Klaus Fuss und Martin Schmidt hat er schon gespielt, so dass es hier in den letzten Runden zu einem Fernduell kommt.

Thilo Kabisch wieder in Führung

Mittwoch, 31. August 2011

Partieformular
Vor der fünften Runde genossen achtzehn Teilnehmer des Meister- und Kandidatenturniers die markigen und interessanten Ausführungen des Stadtführers Herrn Wilhelm. Lauffen hat durch seine Lage links und rechts des Neckars gleich zwei interessante mittelalterliche Ortskerne mit lebhafter Geschichte.

Beim Schach konnte sich dann Thilo Kabisch als einziger Teilnehmer mit einem Sieg über Boris Latzke als alleiniger Spitzenreiter absetzen. Morgen kommt es zur Paarung Kabisch - Josef Gabriel, die weiteren Paarung an den Spitzenbrettern lauten Walter Kunz - Frank Amos und Jaroslaw Krassowizkij - Ufuk Tuncer.

Im Kandidatentuernier führt Bernhard Förster alleine mit 4,5 Punkten nach einem Sieg über Marc Kreuzahler.

Die Spitze wird breiter

Dienstag, 30. August 2011

Partieformular
Nach der vierten Runde der württembergischen Meisterschaften konnte sich kein Teilnehmer an der Spitze absetzen, im Gegenteil: Nach dem Remis an den Spitzebrettern zwischen Thilo Kabisch und Nikolas Pogan sowie Walter Kunz und Boris Latzke konnte Ufuk Tuncer durch einen Sieg über Danijel Gibicar aufschliessen. Dabei dauerte die Partie zwischen Kabisch und Pogan 108 Züge, ehe Kabisch im Endspiel Turm gegen Läufer ins Remis einwilligen musste.

Hoch her ging es im Kandidatenturnier, dort gab es nur zwei Unentscheiden bei dreizehn Partien. Es führen Bernhard Förster, Klauss Fuss und Marc Kreuzahler mit je 3,5 Punkten.

Quartett in Führung nach der dritten Runde

Montag, 29. August 2011

Ufuk Tuncer
Im Meisterturnier musste Thilo Kabisch gegen Ufuk Tuncer sein erstes Remis abgeben, wodurch Nikolas Pogan, Walter Kunz und Boris Latzke aufschliessen konnten. In der vierten Runde kommen diese vier gegeneinander.

Im Kandidatenturnier musste Favorit Alexander Vaysberg gegen Moritz Kracke schon die zweite Niederlage einstecken. Dort führen gleich sechs Spieler mit 2,5 Punkten.

Thilo Kabisch geht in Führung

Sonntag, 28. August 2011

Thilo Kabisch
bereits nach der zweiten Runde ist nur noch ein Spieler ohne Punktverlust: Thilo Kabisch. Nachdem er bereits nach der Eröffnung Vorteil gegen Claus Seyfried hatte, verwandelte er zum vollen Punkt und profitierte von den Remisen an den anderen Spitzenbrettern. Morgen kommt es in der Partie Tuncer - Kabisch zum ersten Aufeinandertreffen zweier Favoriten.

Im Kandidatenturnier konnte Klaus Fuss von der SG Turm Albstadt dem Favoriten Alexander Vaysberg eine Niederlage zufügen und trifft morgen auf den Drittgesetzten Bernhard Förster.

Zuschauer sind zur morgigen, sicherlich spannenden dritten Runde ab 14 Uhr in der TVL Halle in Lauffen willkommen.

WEM gestartet - erste Favoritenstürze

Samstag, 27. August 2011

Die Nummer eins des Meisterturnier, Jaroslaw Krassowizkij, musste gegen Albrecht Weidel ins Remis einwilligen, ebenso Ufuk Tuncer als Nummer drei gegen Frank Amos. Der viertgesetzte Bernhard Weigand verlor gar gegen Josef Gabriel. Unglaublich die Partie Meschke - Hornecker, in der Schwarz trotz deutlichem Materialnachteil ein Remis errreichte. Vielleicht wäre sogar noch mehr drin gewesen.

Im Kandidatenturnier schlug Alexander Hahn den höher gesetzten Joachim Guillard.

Nach der Partie genossen die Spieler das reichhaltige Buffet und verkosteten ein paar Lauffener Weine.

Teilnehmerlisten

Freitag, 19. August 2011

Die (vorläufigen) Teilnehmerlisten sind online

Württembergische Einzelmeisterschaften 2011 in Lauffen

Dienstag, 16. August 2011

Vom 27.8. bis zum 4.9. finden in der TVL-Halle in Lauffen am Neckar (Neckarstraße 54, 74348 Lauffen) die württembergischen Einzelmeisterschaften im Schach statt. Etwa siebzig Startberechtigte aus den vorjährigen Turnieren und aus den diesjährigen Bezirksturnieren messen sich in neun Runden schweizer System in Meister- und Kandidatenturnier. Die zwei Erstplatzierten des Meisterturniers qualifizieren sich für die nächsten deutschen Einzelmeisterschaften.

Die Runden beginnen täglich um 14 Uhr, die letzte Runde am 4.9. beginnt schon um 10 Uhr. Zuschauer sind willkommen, als besonderes Highlight kommentiert Großmeister Fabian Döttling am Samstag, 3.9. ab 14 Uhr einige ausgewählte Partien aus dem Turnier. Der Eintritt ist frei.

Einladung

Freitag, 6. Mai 2011

Die Einladung ist unter Turnierinfos online.